Das Überdecken alter Tätowierungen ist ein aktuelles, aber nicht immer empfehlenswertes Verfahren. Vor allem, wenn es darum geht, dicht aufgetragene, unnatürliche Farben zu verbergen. Lassen Sie uns gemeinsam herausfinden, wie man eine alte Tätowierung auf den Augenbrauen korrigieren kann, wann dies möglich ist und wann nicht. Definieren wir zunächst das Konzept der Überdeckung und wie es sich von der Korrektur unterscheidet. Die Korrektur ist ein Verfahren, bei dem der vorhandene Farbton verstärkt wird, während die Form beibehalten oder teilweise korrigiert wird. Das heißt, dass die Form und die Farbe der Augenbrauen eigentlich zufriedenstellend sind und man die Augenbrauen nur in der Farbe kräftiger machen möchte. In diesem Fall sollte die Korrektur nicht später als 2 Monate nach der ersten Behandlung erfolgen. Das Überdecken der Tätowierung der Augenbrauen ist ein grundlegend anderes Verfahren. Es geht darum, das vorherige Permanent Make-up vollständig zu verdecken, indem ein anderer Farbton aufgetragen wird. Mit anderen Worten: Es geht darum, eine schlechte, alte, unansehnliche Augenbrauentätowierung zu überdecken. Ähnlich verhält es sich mit anderen Bereichen. Eine Überdeckung kann Permanent Make-up des Augenlids oder der Lippen korrigieren, allerdings bei weitem nicht immer. Das Überdecken einer Tätowierung ist nur dann sinnvoll, wenn das ursprüngliche Ergebnis blass und kaum noch sichtbar ist.

Wie erleichtert Permanent Make-up das Leben?
08. Sep. 2023
Geschichte des Permanent Make-ups
08. Sep. 2023
Hygiene und Sauberkeit während einer Permanent-Make-up-Behandlung
28. Jul. 2023
Das Überdecken von altem Permanent Make-up
28. Jul. 2023
Kontraindikationen für Permanent Make-up
28. Jul. 2023
Kontaktieren Sie uns
Name
Ihre Telefonnummer oder Email
Dienstleistung
Ihre Nachricht
Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet!
Wir werden Sie in Kürze kontaktieren
132
Fill out all the forms correctly
123
1234